Kategorien

Neueste Meldungen

Service 4.0 - Predictive Maintenance

In den folgenden Wochen werden verschiedene Artikel im Rahmen einer Technologie-Artikelserie veröffentlicht. Die Serie beschäftigt sich mit der Erzeugung und Nutzung von Daten im Maschinen- und Anlagenbau und die sich daraus erschließenden Vorteile in der Produktentwicklung sowie neuen Serviceleistungen als Angebot für Kunden.

Mehr

Der Produktentstehungsprozess

Der Artikel „Der Faktor Fokussierung“ führt zu der Frage: Welche Eigenschaften muss ein „optimaler“ Produktentstehungsprozess ausweisen? Die Wissenschaft fasst es in drei Adjektiven zusammen: Integriert, interdisziplinär und föderiert. Was das konkret bedeutet, zeigen wir Ihnen im Folgenden und erweitern Ihr Verständnis um wichtige, zu betrachtende Faktoren. Zuerst widmen wir uns den wissenschaftlichen Definitionen.

Mehr

Der Fokus im produzierenden Gewerbe

Durch eine geeignete Integration von abteilungs- und produktionsübergreifenden Wertschöpfungsprozessen soll eine hochflexible und -effiziente Fertigung von individualisierten Produkten ermöglicht werden. Das heißt, weg von der Serien- und Massenfertigung hin zu Losgröße 1. Einer Studie zufolge beziffert sich das durch Industrie 4.0 entstehende zusätzliche Wertschöpfungspotenzial für die Branche des Maschinen- und Anlagenbaus bis zum Jahr 2025 auf 23 Milliarden Euro und ein entsprechendes jährliches Wertschöpfungswachstum auf 2,2%. [Bitkom/Fraunhofer IAO, 2014]

Mehr

Wettbewerbsfähigkeit

Der Maschinen- und Anlagenbau steht vor großen Herausforderungen. Diese effizient zu bewältigen und damit wettbewerbsfähig auf dem nationalen sowie internationalen Markt zu agieren, ist der Ansatz (die Philosophie) von Industrie 4.0. 

Mehr

Die Herausforderungen am Markt

Der Maschinen- und Anlagenbau steht vor großen Herausforderungen. Diese effizient zu bewältigen und damit wettbewerbsfähig auf dem nationalen sowie internationalen Markt zu agieren, ist der Ansatz (die Philosophie) von Industrie 4.0. 

Mehr