Kategorien

Neueste Meldungen

3D Druck in der Industrie

Fertigungsprozesse für Bauteile in der Industrie sind oft an eine bestimmte Losgröße und einen hohen wirtschaftlichen Aufwand gebunden. Vielversprechender hingegen ist es, möglichst individuell auf die Wünsche von Kunden einzugehen und diesen eine schnelle und preisgünstige Herstellung Ihrer Produkte anzubieten. Bis jetzt bedarf es zum Beispiel einen hohen Aufwand an Lagerkosten für Reparaturteile und der aufwendigen und kostspieligen Kooperation von Entwicklung und Fertigung, um Produkte visuell anhand eines Modelles zu zeigen. Ansätze zur Lösung dieses Problems bietet der 3D-Druck als Teil des Konzeptes Industrie 4.0.

Mehr

Wir verbessern Produktentstehungsprozesse

Es ist an der Zeit, die funktionalen Eigenschaften eines digitalen Produktmodells neu zu definieren und den heutigen Herausforderungen anzupassen. Die genaue Herleitung zur Entwicklung des digitalen Produktmodells finden Sie in dem Artikel „Das digitale Produktmodell“. Neben dem konsistenten digitalen Produktmodell gibt es weitere Aspekte, die die Qualität/Effizienz des Produktentstehungsprozesses beeinflussen.

Mehr

Das digitale Produktmodell

Wie im vorhergehenden Artikel „Der ISAP Lösungsansatz“ beschrieben, ist das digitale Produktmodell das geistige Eigentum eines produzierenden Unternehmens und muss gesondert betrachtet werden. Was muss das digitale Produktmodell unter den Herausforderungen leisten? Wie kann ich meinen Produktentstehungsprozess optimal an das digitale Produktmodell anpassen? Worauf muss geachtet werden?

Mehr

Der ISAP Lösungsansatz

Die wissenschaftliche Erläuterung eines optimalen Produktentstehungsprozesses aus dem Artikel „Der Produktentstehungsprozess“ wird im Folgenden konkretisiert. Die treibenden Fragen lauten: Worauf muss geachtet werden, wenn der Produktentstehungsprozess und gleichzeitig die wertschöpfende Tätigkeit eines Unternehmens verbessert werden soll? Wie erlangt mein Unternehmen dadurch eine Wertsteigerung im Zuge der Herausforderungen im Zeitalter von Industrie 4.0?

Mehr

Bionik

Aufgrund der Millionen Jahre voranschreitenden Evolution ist Mutter Natur der Technik in Sachen Optimierung weit voraus. Die Verwendung von biologischen Strukturen und Prozessen für technische Anwendungen wird Bionik genannt und findet großen Andrang in Industriebereichen wie der Automobilindustrie, Luftfahrt und Medizintechnik. Durch den 3D-Druck und optimierte Software ist es mittlerweile möglich, diese komplexen und vielfältigen biologischen Strukturen in Bauteile zu integrieren und anschließend herzustellen.

Mehr