Kategorien

Neueste Meldungen

Förderprogramme in Zeiten der Digitalisierung

Die Digitalisierung etabliert sich verstärkt unter dem Synonym „Industrie 4.0“ im industriellen Umfeld. Immer mehr Konzerne, aber auch Mittelständler suchen Wege, um das Servicegeschäft (After-Sales), das eigene Produkt oder die Geschäftsmodelle zu revolutionieren oder zu ergänzen. Die Notwendigkeit Daten zu nutzen wurde erkannt, doch nun werden nötige Investitionen und Mühen gescheut; denn die Konjunktur und die Auftragslage sorgt bei vielen hochspezialisierten Champions dafür, dass zu wenig Zeit für neue Themen bleibt. Der Artikel zeigt Wege auf, wie Sie in die Digitalisierung investieren können und dabei auch noch monetäre Mittel sparen.

Mehr

3D Druck mit Einfluss auf andere Fertigungsverfahren

Mit diesem Artikel geben wir einen Einblick in die additive Fertigung. Wir betrachten den industriellen 3D-Druck und welchen Einfluss dieser auf bestehende Fertigungsverfahren hat. Die Frage, ob der 3D-Druck disruptive Auswirkungen hat, ist für viele produzierende Gewerbe u.a. Herstellern von Werkzeugmaschinen, von zentraler Bedeutung. Eine hundertprozentige Antwort können wir darauf nicht liefern, allerdings ermöglichen es Szenarien ein abschätzbares Zukunftsbild zu skizzieren.

Mehr

Künstliche Intelligenz – Erste Erkenntnisse aus Feldversuchen

Bei dem Begriff „künstliche Intelligenz“ denkt man oft noch an die Science-Fictions aus der Jugendzeit. Doch was damals Fiktion war, ist teilweise heute schon realisierbar. Wenn man davon ausgeht, dass das menschliche Gehirn den Gesetzen der Physik unterliegt, dann können auch Denkprozesse abgebildet werden. Doch was genau ist künstliche Intelligenz und werden unsere Maschinen bald hochintellektuelle Aufgaben besser als wir meistern können?

Mehr

Die richtige IT-Infrastruktur als 4.0 Enabler

Die Digitalisierung im Zeichen der vierten industriellen Revolution ermöglicht Unternehmen völlig neue Möglichkeiten, Informationen zu erfassen und zum eigenen Wettbewerbsvorteil zu nutzen. Dem digitalen Produktmodell als Kern des Produktentstehungsprozesses sollte man demnach höchste Aufmerksamkeit widmen, wenn es um dessen Verfügbarkeit und Konsistenz geht. Die Basis hierzu bildet die IT-Infrastruktur, die mit Server- und Speicherworkloads das Fundament für jede wertschöpfende Tätigkeit bei Unternehmensprozessen darstellt.

Mehr

Die neue Rolle der Informationstechnologien

Durch die Digitalisierung und der damit verbundenen Datenvielfalt werden auch immer mehr Ressourcen in der IT benötigt, sei es personell oder materiell. Gleichzeitig gehen wir einem Zeitalter entgegen, in dem jedes Gerät mit dem Internet und darüber hinaus auch mit anderen Geräten vernetzt ist. Gerade kleinere Unternehmen sehen in der IT eher einen Kostenfaktor, als einen Mehrwert. Doch was ist, wenn sie zu einem der wichtigsten Wertschöpfungsfaktoren in Ihrem Unternehmen wird?

Mehr